Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Abweichungen
von unseren regulären Sprechzeiten und andere Besonderheiten finden Sie unter

[Aktuelles aus unserer Praxis].

 

1. Behandlung nur mit elektronischer Gesundheitskarte (mit Bild)

 

Seit 1. Januar 2015 dürfen wir zur Abrechnung unserer Leistungen an die gesetzlichen Krankenkassen nur noch die elektronische Gesundheitskarte (eGK, mit Bild) einlesen. Falls Sie noch keine eGK haben, besorgen Sie sich bitte umgehend eine. Als Zwischenlösung stellt Ihnen Ihre Krankenkasse einen Ersatz-Krankenschein aus. Ohne eGK oder Ersatz-Krankenschein behandeln wir Sie nur gegen private Erstattung der Kosten.

 

 

2. Die Sprechzeiten unserer Praxis

Wir arbeiten auch außerhalb der Sprechzeiten, um alle sich aus Ihrer Behandlung ergebenden Hintergrundarbeiten erledigen zu können.

Erscheinen Sie unbestellt montags bis donnerstags bitte möglichst 8 Uhr, wenn Sie vermuten, dass Ihre Erkrankung die Zusammenarbeit mit einem Labor erfordert (Untersuchung von Blut, Harn oder Abstrichen)! Das Labor holt die Proben am zeitigen Vormittag in der Praxis ab.

In der Regel erreichen Sie uns telefonisch montags bis donnerstags bereits ab 7:30 Uhr.
Meist lohnt es sich für Sie anzurufen, auch wenn Sie noch am selben Tag behandelt werden wollen / müssen.

 

 

Vormittag

Nachmittag

 Montag

 8:00 - 12:00 Uhr

 bestellte Patienten,

Akupunktur,

 Dienstag

 8:00 - 12:00 Uhr

bestellte Patienten,

Akupunktur

 Mittwoch

 8:00 - 12:00 Uhr

 16:00 - 18:00 Uhr

 Donnerstag

 8:00 - 12:00 Uhr

 16:00 - 18:00 Uhr

 Freitag

bestellte Patienten,

Akupunktur,

Hausbesuche

bestellte Patienten,

bei besonderem Erfordernis

 Sonnabend

bestellte Patienten,

bei besonderem Erfordernis

 


Rufen Sie uns während der Sprechzeiten an:

Unser Praxis-Telefon:

(03 41)  99 3 88 100

Außerhalb der Sprechzeiten können Sie Ihr Anliegen auf unseren Anrufbeantworter sprechen.

Sprechen Sie deutlich Ihren Namen, Ihr Anliegen und eine Rückrufmöglichkeit auf.

 

Sie können uns ein Telefax senden:

Unser Praxis-Telefax:

(03 41) 99 3 88 101

 

Sie können uns eine E-Mail schicken:

Unsere E-Mail-Anschrift:

Arzt@Praxis-Staude.de

 

Bitte beachten Sie:

- Wir lesen Ihre E-Mails nicht sofort nach Eintreffen, sondern idR erst am Ende eines ärztlichen Arbeitstages.

- Wir bearbeiten Ihre Anliegen idR im Laufe des nächsten ärztlichen Arbeitstages.

- Erwartungen auf sofortige Antwort per Rückruf oder E-Mail können wir nicht erfüllen.

- Kurzfristige Anliegen tragen Sie deshalb besser fernmündlich an uns heran.

 

Folgendes akzeptieren wir durch Übermittlung per E-Mail:

- Absage eines vereinbarten Termins,

- Terminwunsch mit Antwort am nächsten ärztlichen Arbeitstag,

- Wunsch nach Wiederholungs-Rezept, wenn das Vorgänger-Rezept von uns ausgestellt wurde,

- Wunsch nach Wiederholungs-Überweisung, wenn die Vorgänger-Überweisung von uns ausgestellt wurde,

- Vorab-Zusendung des ausgefüllten Fragebogens durch Neupatienten nach Online-Termin-Vereinbarung,

- Kritik und Verbesserungsvorschläge zum Praxisablauf, zur Kommunikation und zur Gestaltung der Netzseite.

 

Medizinische Anfragen beantworten wir nicht per E-Mail.

*****

Der Freitag ist bei uns vorrangig Hausbesuchen, Gesundheitsuntersuchungen (sogenannte Check-ups) und der Erledigung von Verwaltungsaufgaben vorbehalten. Vergewissern Sie sich deshalb durch einen Anruf, ob und wann Sie mich an diesem Tag antreffen. Namen und Anschriften dienstbereiter Ärztinnen in der Nachbarschaft meiner Praxis erfahren Sie am Telefon oder an der Eingangstür.

*****

3. Ärztliche Hilfe außerhalb unserer Sprechzeiten

 

Wenn Sie mit der Behandlung einer plötzlichen Erkrankung aus medizinischen Gründen nicht bis zu meiner nächsten Sprechstunde warten können und umgehend ärztliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an den 

Ärztlichen Bereitschaftsdienst:

täglich

19:00 - 7:00 Uhr

mittwochs und freitags

14:00 - 7:00 Uhr

sonnabends, sonntags und feiertags

rund um die Uhr


Bereitschafts-Telefon:

116 117

(ohne Vorwahl)

Näheres zu dieser bundesweit einheitlichen, kostenfreien Rufnummer erfahren Sie hier: [Mehr]

Außerhalb unserer Sprechzeiten haben hör- oder sprachgeschädigte Menschen die Möglichkeit, über ein Notfall-Telefax den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst oder Auskünfte anzufordern.

Bereitschafts-Telefax:

(03 41) 64 95 42 04

Falls nötig, sendet die Einsatzzentrale ein Fax zurück, mit dem weitere Informationen abgefragt werden. Unsere Praxis erreichen Sie über diese Nummer nicht! Einen Vordruck für Ihre Hilfeanforderung finden Sie auf der Netzseite der kassenärztlichen Vereinigung: [Mehr]

*****

Verwechseln Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst nicht mit dem

Rettungsdienst,

der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet. Bei Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schweren Unfällen, alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer

Telefon: 112

(ohne Vorwahl)

Stellen Sie sich auf folgenden Gesprächsablauf ein:

Wo ist es passiert?

Was ist passiert?

Wie viele Verletzte?

Welche Verletzungen?

Warten auf Rückfragen!

Wie der Rettungsdienst der Stadt Leipzig organisiert ist, erfahren Sie hier: [Mehr]



zum Seitenanfang